Heike Engelhardt mit voller Energie auf dem Schulz-Zug

Veröffentlicht am 13.03.2017 in Wahlen

Heike Schulz-Zug

Am Samstag bei der Landesvertreterversammlung der SPD Baden-Württemberg in Schwäbisch Gmünd wurde Heike Engelhardt, die SPD-Bundestagskandidatin im Wahlkreis Ravensburg, mit dem Spitzenergebnis von 94,04 % auf Platz 31 der Landesliste gewählt. Dies ist das drittbeste Ergebnis bei den Frauen. Ein ganz besonderes Highlight der Veranstaltung war aber der erste Auftritt des Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Südwesten.

Mit ebenfalls hervorragenden 93,99 % wurde die Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymaier, von den 320 Delegierten zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl gekürt und als ganz persönlicher Erfolg darf dabei sicherlich gewertet werden, dass die Landesliste, zwar mit einigen Kampfkandidaturen, aber ohne jegliche Änderungen verabschiedet wurde.

 

Breymaier erhielt für ihre Eröffnungsrede frenetischen Applaus. Konnte sie doch zuerst von 1.215 neuen Mitgliedern seit der Kanzlerkandidatur von Martin Schulz, alleine in der SPD Baden-Württemberg berichten. Sie geißelte den rechten Populismus und übte dabei auch Kritik am Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, dass es leider versäumt hätte in seinem Urteil die NPD zu verbieten. Ihre Marschrichtung zur Bundestagswahl und zum Thema „Große Koalition“ hat sie ganz klar damit ausgegeben, „dass jetzt Schluss sein muss mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner und somit auch Schluss sein muss mit Merkel“.

 

Martin Schulz wurde um die Mittagszeit von den Genossinnen und Genossen wie ein Superstar in Schwäbisch Gmünd empfangen. Sein Auftritt brachte die Halle zum Beben und war angesichts der Reaktionen der Zuhörer und auch seiner freien Rede wirklich beeindruckend. Schulz strotzt vor Motivation und Energie, er verkörpert momentan ganz offensichtlich genau den authentischen und nahbaren Politiker auf den viele gewartet haben und der es schafft die Leute wieder für mehr Engagement und für die Politik zu begeistern.

 

Er begeisterte mit seiner Vision einer Bundesrepublik, in der Freiheit Gerechtigkeit und Solidarität die wichtigsten Werte sind und er lässt vor allem keinen Zweifel daran, dass er am 24. September der neue Bundeskanzler dieser Republik wird. Mit unnachahmlichem Nachdruck fordert er mehr soziale Gerechtigkeit, dazu gehört für ihn Steuergerechtigkeit, Qualifikation und freie Bildung ohne irgendwelche Studiengebühren. Mit seinem Aufruf nach mehr Respekt vor der Individualität und Lebensleistung jedes Einzelnen, da trifft er genau den Nerv der Zuhörer und man traut diesem Mann nach seinem Auftritt doch tatsächlich zu, dass er die SPD in ungeahnte Höhen führen könnte.

 

Der „Schulz-Zug“ hat an diesem Samstag in Baden-Württemberg volle Fahrt aufgenommen und so überreichte ihm die Landesvorsitzende auch eine Sonderanfertigung eines Schulz-Zugs vom Göppinger Unternehmen Märklin.

 

 

Homepage SPD Bad Waldsee

Neuigkeiten

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

30.07.2020 08:13 Bernhard Daldrup zur Unterstützung von Kommunen
Der Bund hat nicht erst mit dem Kommunalpaket als Antwort auf die Corona-Krise den Kommunen massiv geholfen. Bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sich die Bundesregierung mit Unterstützung der SPD-Bundestagsfraktion ausgesprochen kommunalfreundlich verhalten. Dies bestätigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE Grünen über „Die finanzielle Situation der Kommunen

Ein Service von info.websozis.de

Jetzt Mitglied werden