Jusos Ravensburg freuen sich über Heike Engelhardt als Bundestagskandidatin!

Veröffentlicht am 02.12.2016 in Aktuelles

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017 hat inzwischen zweifellos begonnen. Und für uns, die Jusos Ravensburg, ging es mit einer äußerst erfreulichen Nachricht los: Auf der Wahlkreismitgliederversammlung am 26.11.2016 in Leupolz wurde Heike Engelhardt zur Bundestagskandidatin der SPD im Wahlkreis Ravensburg gewählt. 

 

In ihrer Rede bei der Versammlung demonstrierte sie wieder einmal, warum sie perfekt dafür geeignet ist, den Wahlkampf in Ravensburg und Umgebung anzuführen: Wie es ihre Art ist, machte sie klar und deutlich, was, nicht nur im Wahlkampf, sondern bei jeder politischen Arbeit, das Ziel der SPD sein sollte: Eine gerechtere Gesellschaft, in der Freiheit und Selbstbestimmung erfolgreich mit Demokratie und Solidarität verbunden werden. Oder um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: „Niemand darf uns verloren gehen - für eine gerechtere Gesellschaft!“

Diese Vision konkretisiert sie mit einem 10-Punkte-Plan, der unter anderem ein kostenfreies Bildungssystem für alle Kinder, eine paritätische Bürgerversicherung, die die Zwei-Klassen-Medizin beendet, eine sichere, gerechte Rente, sowie ein Bekenntnis zur Chancengleichheit unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion, Herkunft oder sexueller Orientierung umfasst. 

Mit so einem starken, eindeutig sozialdemokratischen Programm, das Heike als langjährige Gewerkschafterin, als in vielen verschiedenen Bereichen sozial Engagierte und nicht zuletzt als Frau, glaubhafter als irgendjemand anderes vertreten kann, muss sie sich vor Niemandem verstecken. Schon gar nicht vor den Demokratiefeind*Innen und Autokrat*Innen aus dem rechtspopulistischen Lager. Für diese hatte Heike, die sich klar für Toleranz, Integration und Solidarität über alle Grenzen hinweg positionierte, eine klare Botschaft: Nicht trotz lePen, Trump, Wilders oder Kaczynski, trete sie bei dieser Wahl an, sondern wegen ihnen, „um sie zur Hölle zu schicken“. 

 

Heike ist ohne jeden Zweifel die Richtige, um den Menschen in Oberschwaben eine glaubhafte Stimme für Gerechtigkeit und Solidarität in Berlin zu geben. In ihrem Kampf dafür kann sie sich dem Vertrauen und der Unterstützung der Jusos Ravensburg sicher sein. 

 

Des Weiteren freut es uns natürlich sehr, dass Taylan Ay, langjähriges Mitglied der Jusos Ravensburg, zum Delegierten für den Listenparteitag gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wendelin Wahn

Jusos Ravensburg

 

Homepage Jusos im Kreis Ravensburg

Gebührenfrei Kitas

Neuigkeiten

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de

Jetzt Mitglied werden