Kommunalwahlen: Viele neue Gesichter auf der Kißlegger SPD-Liste

Veröffentlicht am 05.03.2024 in Aktuelles

Die Kandidierenden für den Gemeinderat in Kißlegg

Viele neue Gesichter, eine Reihe junger Kandidatinnen und Kandidaten und mit Monika Dobler eine erfahrene Gemeinderätin an der Spitze: So stellt sich nach der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Kißlegg-Bad Wurzach am 1. März die Liste für die Kommunalwahlen am 9. Juni dar. Fünfzehn kommunalpolitisch interessierte und damit fast doppelt so viele wie bei den Wahlen 2019 bewerben sich um die inzwischen 22 Mandate. Zwei Drittel davon sogar ohne SPD-Parteibuch. Für Ulrich Flechner, der als Gemeinderat und Vorsitzender die SPD jahrelang maßgeblich geprägt hatte und die Abstimmungen leitete, ein „sehr schönes Signal in Sachen Demokratie vor Ort“. Besonders freute er sich darüber, „dass wir im Rahmen der unechten Teilortswahl endlich auch in Kißlegg-Land und Immenried wieder ein Angebot machen können“. Lediglich Waltershofen bleibe „leider ein weißer Fleck“. Der bisherige Fraktionsvorsitzende, Josef Kunz sowie Simone Schlotthauer treten nicht mehr an.

Bei den Kurzvorstellungen zu den Motiven für das kommunalpolitisches Engagement kamen viele Themen zur Sprache: Wie kann die Gemeinde zur Bereitstellung von mehr Wohnraum beitragen? Wie lässt sich der Einzelhandel im „Flecken“ unterstützen? Könnte man die Turnhallen in den Ferien – wie vor der Pandemie – wieder öffnen? Lässt sich das IKOWA noch realisieren? Oder: bekommt Kißlegg irgendwann doch noch eine „würdige“ Aussegnungshalle? Weiterhin alle Unterstützung verdiene die gute Ausstattung der Schulen und Kindertagesstätten, bei der Kißlegg keinen Vergleich scheuen müsse.

Weiterhin wenig Freude macht dem Vorsitzenden Maurice Baumann hingegen die Entwicklung in Bad Wurzach. Der frühere Ortsverein hatte wegen Mitgliederschwund schon vor Jahren Unterschlupf in Kißlegg gefunden. Und auch für die kommenden Gemeinderatswahlen fanden sich „trotz intensiver Bemühungen“ keine Kandidaten. Deshalb besteht auch die Kreistagsliste im Wahlkreis Wurzach/Kißlegg mit Markus Salger, Monika Dobler und Rainer Schupp bislang aus Kißleggern. Wobei er noch nicht ganz aufgeben will. „Uns bleibt ja noch ein bisschen Zeit, um vielleicht noch jemanden nachträglich zu nominieren“.

Auf dem Bild: Die Kandidierenden für den Kißlegger Gemeinderat - Klaus Hahn, Rainer Schupp, Maurice Baumann, Markus Salger, Sebastian und Benjamin Abt, Simon Hengeler, Rolf Hänel (stehend, v.l.n.r.), Monika Dobler, Elisabeth Schneider, Eva Bohrmann, Patricia Vogler, Luisa Weiland (vorne, v.l.n.r.), es fehlen Peter Killat und Ulrich Stark

Homepage SPD Kisslegg - Bad Wurzach

Jetzt Mitglied werden

Neuigkeiten

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

04.05.2024 21:14 Helge Lindh zum Tag der Pressefreiheit
Pressefreiheit unter Druck Die Pressefreiheit ist ein wichtiger Baustein unserer Demokratie. Der internationale Tag der Pressefreiheit macht auf die aktuellen Missstände und Bedrohung auf unabhängigem Journalismus weltweit aufmerksam. Auch hierzulande müssen wir Pressevertreter:innen wirksam schützen, sagt Helge Lindh. „Die freie Berichterstattung ist ein Eckpfeiler unserer Demokratie und ein unveräußerliches Grundrecht – nicht nur am Tag… Helge Lindh zum Tag der Pressefreiheit weiterlesen

25.04.2024 07:25 Präsentation der Europawahl-Kampagne mit Katarina Barley und Kevin Kühnert
Die Spitzenkandidatin Katarina Barley stellt gemeinsam mit Generalsekretär Kevin Kühnert die Europawahl-Kampagne der SPD vor. Neben den inhaltlichen Schwerpunkten stehen die Plakatmotive im Fokus der Kampagnenpräsentation. Die Präsentation findet statt am Donnerstag, den 25. April 2024 ab 14:30 Uhr Sei Live dabei: https://www.youtube.com/watch?v=RKixH1Am-GA

Ein Service von info.websozis.de