Unsere Themen für Leutkirch

Leutkirch gerecht gestalten

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verringert das Armutsrisiko und erhöht die Bildungschancen der Kinder. Träger, Gemeinderat und Stadtverwaltung müssen die Tagesbetreuung weiterentwickeln, damit dies noch besser gelingt.

  • Familienzentrum weiterentwickeln um die Räumliche und Personelle Ausstattung zu verbessern.
  • Wir investieren in unseren Nachwuchs:
  • Gebührenfreiheit bei der Kinderbetreuung jeglicher Art.
  • Jedes Kind in unserer Stadt soll Anspruch auf einen Betreuungsplatz haben.
  • Wartelisten darf es nicht geben. Die Plätze Schaffen wir durch gezielte Neubauten in neuen Baugebieten oder durch Sinnvolle Erweiterungen der bestehenden Bauten.
  • Notwendige Sanierungen müssen früher erfasst und Zeitnah umgesetzt werden. Um die Einrichtungen immer auf einem guten Zustand zu halten. Auch sollen die Maßnahmen auf Nachhaltigkeit geprüft werden.
  • Die Öffnungszeiten sollen noch familienfreundlicher gestaltet werden. Das vereinfacht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
  • Förderung der Sprachfähigkeiten für Kinder & Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund

Seniorengerechtes Leutkirch
4700 Menschen über 65: Wir wollen mit den Menschen Konzepte entwickeln, die für sie passenden Wohnformen im Alter zu finden.

  • Schaffung einer hauptamtlichen Koordinationsstelle.
  • Pflegewohngemeinschaften auch für jüngere Pflegebedürftige
  • Längeres Wohnen zuhause, Barrierefreies Wohnen;
  • Welche neuen Konzepte können hier in Leutkirch umgesetzt werden

Verkehr gestalten in Leutkirch
Fußgänger, Fahrrad- und Autofahrer müssen gleichberechtigt sein, damit der Verkehr sicherer wird und Leutkirch einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leistet.

  • Besser ausgebaute und farblich gekennzeichnete Fahrradwege in Leutkirch. Hauptstrecken in der Stadt sollen sicher und unproblematisch mit dem Rad erreichbar sein.
  • Zügige Sanierung und die Erhaltung von bestehenden Straßen und Brücken.
  • Der ÖPNV in Leutkirch muss Weiterentwickelt werden, die Ortschaften müssen besser angebunden werden. Dazu muss der ÖPNV barrierefrei, gut getaktet und bezahlbar sein.
  • Schulwege sicherer machen, um mehr Kinder per zu Fuß/Fahrrad in die Schule zu bringen, Reduzierung des Hol- und Bringservice zur Schule
  • Erstellung eines Mietfahrradkonpetzes mit E-Lastenrädern/ E-Bikes.
  • Positionierung der Fahrräder in der Innenstadt und Ortschaften.

Attraktivierung der Innenstadt

Autofrei durch genügend Parkplätze nah an der Innenstadt und mit einem Straßenbelag, der Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen und Eltern mit Kinderwagen dazu einlädt, die Innenstadt zu besuchen.

  • Wege in das Kopfsteinpflaster mit Platten integrieren wo Rollatoren, Rollstühle und Kinderwägen ohne Probleme durch die Innenstadt bewegen können.
  • Erweiterung der Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, wenn möglich auch überdacht.

Bezahlbarer Wohnraum
Wohnen ist öffentliche Aufgabe.

  • Leutkirch muss dafür sorgen das genügend bezahlbarer Wohnraum für Normalverdiener und Bedürftige vorhanden ist.
  • In diesem Angebot müssen altersgerechte und barrierefreie Wohnungen enthalten sein.
  • Bei Neubauten mit mehr als zehn Wohneinheiten sollen mindestens 50% der Wohnungen oder 30% der Gesamtfläche für preisgünstigen Wohnraum geschaffen werde
  • Sollte dieses Angebot über den freien Markt nicht möglich sein muss sich die Kommune Gedanken machen ob eine städtische Wohnungsbaugesellschaft nicht eine Lösung wäre.

Standort Feuerwehrhaus

  • Der bisherige Standort des Feuerwehrhauses schränkt die FFW räumlich sehr ein. Es muss für die meisten neuen Fahrzeuge der letzten Jahre umfangreichen Umbaumaßnahmen gemacht werden. Auch sind keine getrennten Räume zwischen Fahrzeughalle und Umkleiden vorhanden.
  • Erstellung eines Konzeptes mit der FFW Leutkirch wie weiter vorgegangen wird. Entweder kannd er alte Standort ausgebaut werden oder muss ein neuer Standort gefunden werden der die weiterer Entwicklung der Feuerwehr gerecht wird.

Geoerg Schneider Haus

  • Da das alte Gebäude nicht für VHS und Jugensmusikschule geeigent ist, und eine Renovierung  / Umbau zu teuer kommt, muss eine Lösung gefunden werden.
  • Zügiges Erarbeiten eines Konzeptes um VHS und Jugendmusikschule in einem Gebüde zu intergrieren.

Anonyme Bestattungen

  • Auch mittellos Verstorbene müssen in Würde begraben werden. Mit Ihrem Namen, z.B. auf einer Stele, wenn Sie dies wünschen.

Leutkirch als Fair-Trade-Town

  • Leutkirch verbreitert mit fairem Handel seinen Weg einer nachhaltigen Kommune - sozial, ökologisch und ökonomisch.

Leutkirch als Biostadt

  • Leutkirch kann hier Vorreiter in der Region sein.


 

 

Gebührenfrei Kitas

Neuigkeiten

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von info.websozis.de

Jetzt Mitglied werden