"Leutkirch gerecht gestalten"

Für ein Gerechtes Miteinander

Roter Stammtisch vom 19.11.2021

Roter Stammtisch vom 19.11.2021 - ein Nachbericht

von Carola Rummel

Am Freitag, 19.11.2021 lud der SPD-Ortsverein Bad Waldsee zu einem Roten Stammtisch in der Mälze des Grünen Baums ein.

Angekündigt war eine Diskussion zum Thema B30 und Neustrukturierung der Oberschwabenkliniken. Beide Themen betreffen den Ort und denn Kreis bzw. auch die Region. (...)

18,81% - Vielen Dank!

Die Bad Waldseer SPD hat mit 18,81% der Zweitstimmen hier vor Ort ein großartiges Ergebnis erreicht, mit dem wir so in dieser Form nicht gerechnet hatten.

 

 

 

Alles Gute, Martin Gerster!

Lieber Martin,

 

wir Waldseer Wahlkämpfer*innen senden zum heutigen Geburtstag herzliche Grüße!

Wir führen jede Woche auf dem Markt viele Gespräche und machen Stimmung für Olaf und die SPD.

Dir persönlich wünschen wir gute Resonanz im Wahlkampf und guten Erfolg im Ergebnis. Wir schätzen sehr, wie Du Dich für uns Oberschwaben einsetzt.

Alles Gute!

 

Der SPD-Ortsverein Bad Waldsee

Carola Rummel

Vorsitzende

 

Wahlkämpfer*innen der SPD (v.l. Christa Ulrich, Jan Haschek, Annette Uhlenbrock, Carola Rummel, Foto: SPD-Ortsverein Bad Waldsee)

 

Für Hymer in Waldsee

Hymer baut gemütliche und hochwertige Wohnmobile. Aber im Stammwerk in Bad Waldsee geht es nicht nur gemütlich zu. Trotz bester Auftragslage im Corona-Campingboom sollen BEschäftigte in neue Firmen wechseln, zu schlechteren Bedingungen. Der Betriebsrat und die IG Metall schlagen Alarm. Sie haben Heike Engelhardt, unsere Kandidatin für die Bundestagswahl, mit dem Landesvorsitzenden und SPD-Fraktionschef im Landtag Andreas Stoch und dem Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster ins Unternehmen eingeladen. Wir waren uns einig: Tariftreue für alle und keine Gewinnmaximierung auf dem Rücken der Beschäftigten!

Mit Freddy Striegler, 2. Bevollmächtigter der IG Metall, Andreas Stoch, Janusz Eichendorff, Betriebsratsvorsitzender, und Martin Gerster (von links) war die Kreisvorsitzende und Bundestagskandidatin für Ravensburg Heike Engelhardt zum Austausch über sichere Arbeitsplätze bei der Firma Hymer in Bad Waldsee.
Foto: Oliver Hofmann

 

Rita König: Mit Erfahrung im Gemeinderat

Seit mittlerweile 25 Jahren sitzt Rita König für Bad Waldsee und für die SPD im Gemeinderat der Kurstadt. Der Ortsverein um die Vorsitzende Carola Rummel hat ihr dafür am vergangenen Mittwoch gratuliert.

Gratulation (v.l.: Carola Rummel, Vorsitzende, Rita König, Gemeinderätin) (Foto: J. Haschek)

Jetzt Mitglied werden

Neuigkeiten

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de